Gunda Rachut

Gunda Rachut

Gunda Rachut studierte nach dem Abitur Rechtswissenschaft in Osnabrück sowie in Strasbourg in Frankreich.

Nach einer kurzen Station im Bereich des Radiojournalismus wurde sie Umweltbeauftragte des Studentenwerks Osnabrück. Danach war sie Vorstandssprecherin des Ökoregio-Instituts und Herausgeberin der Ökoregio-Nachrichten. Im Jahr 1993 gründete sie mit weiteren Gesellschaftern die cyclos GmbH, die größte Sachverständigenorganisation im Bereich der Verpackungsentsorgung. Sie war zwanzig Jahre gemeinsam mit Agnes Bünemann geschäftsführende Gesellschafterin und hat darüber hinaus noch die weitere Beratungsgesellschaft cyclos-future gegründet. Im Jahr 2011 war sie an beiden Gutachten zum Planspiel zur Fortentwicklung der Verpackungsverordnung beteiligt. Im Jahr 2012 hat sie die Gesellschaftsanteile an beiden Firmen verkauft.

Gunda Rachut ist geprüfte Heilpraktikerin und Heilpraktikerin für Psychotherapie mit Fachausbildungen in Traditioneller chinesischer Medizin, Gesprächspsychotherapie, EMDR und Bioresonanztherapie.

Ab dem Jahr 2015 wurde sie Projektleiterin des Projektes „Zentrale Stelle“ der Verbände Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie, Industrievereinigung Kunststoffverpackungen, Handelsverband Deutschland, Markenverband (seit Januar 2015) und dann Geschäftsführerin der BHIM Zentrale Wertstoffstelle Projekt GmbH (seit September 2015). Im Jahr 2017 wurde sie zum Vorstand der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister bestellt.

Gunda Rachut wurde bereits 1995 in die Vereinigung Dt. Wissenschaftler berufen.